17. November 2021
Management und Wirtschaft
Eberhard-Schultz-Stiftung
Sozialer Menschenrechtspreis verliehen
Foto: Photographie Tim Parks/Eberhard-Schultz-Stiftung
Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Eberhard-Schultz-Stiftung wurde jetzt in Berlin der Soziale Menschenrechtspreis 2021 an die Umweltorganisation Project Wings verliehen.
In der Laudatio der Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation hieß es, dass Project Wings sich dafür einsetze, das Thema Umweltschutz an „konkreten Projekten gesellschaftsfähig zu machen“. Dabei wurde insbesondere ein Pfand- und Recyclingprojekt in Sumatra erwähnt, aber auch die Kooperation mit Bildungseinrichtungen in Deutschland, bei der die Organisation zahlreiche Schulen besuche und Projekttage anbiete. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.
Bei dem Festakt zur Preisverleihung wurde zudem das zehnjährige Bestehen der Stiftung gewürdigt. In einem wegen Abwesenheit nur verlesenen Grußwort der ehemaligen Bundesministerin und Präsidentin des Deutschen Bundestags, Prof. Dr. Rita Süssmuth, die Vorstandsvorsitzende der Eberhard-Schultz-Stiftung ist, wurde die Unverzichtbarkeit der Stiftungsarbeit betont. „Die systematische Ausgrenzung und Diskriminierung von Minderheiten ist leider immer noch alltäglich“, schrieb Süssmuth. „Um diesem Unrecht entgegenzuwirken, arbeitet die Stiftung zusammen mit Experten und Expertinnen, Betroffenen-Organisationen und Interessierten an einem Schattenbericht (NGO-Parallelbericht) an den UN-Ausschuss zur Beseitigung von rassistischer Diskriminierung (CERD).“ https://sozialemenschenrechtsstiftung.org
Redaktion Stiftung&Sponsoring
ESV-Digital Umsatzsteuerrecht
Jahresabonnement (Einzellizenz)
EUR (D) 33,00
Nettopreis pro Monat
Anzeige